Links & News

EM-Talk mit Bischof Stefan Oster

Bischof Oster ist Sportbischof der Deutschen Bischofskonferenz.

Kürzlich hat er sich mit zwei kleinen Fußballexperten zu Fragen rund um die EM unterhalten. 

Hier mehr dazu.

Pressemitteilung zum Eröffnungs-Gottesdienst

Der Ball rollt und die deutsche Mannschaft ist mit einem 5:1 gegen Schottland fulminant ins Turnier gestartet!

Zuvor gab es einen stimmungsvollen ökumenischen Eröffnungs-Gottesdienst in der Jesuitenkirche St. Michael in München - hier die offzielle Pressemitteilung dazu.

WDR-Umfrage: Jeder Fünfte für mehr weiße Nationalspieler

Stellungnahme des Sportbeauftragten der EKD, Präses Dr. Thorsten Latzel:

"Es ist erschreckend, dass sich die Frage nach Herkunft oder Hautfarbe überhaupt stellt - im Sport wie in der Gesellschaft. In der Nationalmannschaft darf es allein um fußballerische Fähigkeiten gehen, um nichts sonst. Und es sollte ein Markenzeichen für unser Land sein, dass das kein Thema ist. Leider ist die Wirklichkeit eine andere, auch auf Sportplätzen, wie Spieler/innen mit migrantischem Hintergrund immer wieder berichten. Das zerstört die integrative Idee des Sports, das hat in unserer Gesellschaft nichts zu suchen und das widerspricht zutiefst dem christlichen Glauben."

Hier gibt es weitere Hintergrund-Informationen dazu.

 

 

 

Fussball mit Vision

Auf der Plattform www.fussballmitvision.de findet ihr zahlreiche Videos, Stimmen und Informationen rund um das Thema "Glaube und Fußball". Am besten einfach gleich mal reinklicken.

 

 

Jüdisch-christlicher Podcast zu

Fußball, Sport und Religion

Ein jüdisch-christlicher Podcast zu Fußball, Sport und Religion Mit Rabbiner Dr. Jehoschua Ahrens und Pfarrer Dr. Peter Noss Was haben Fußball und Religion miteinander zu tun? Sehr viel, wie Josh Ahrens und Peter Noss meinen: Sie spielen und schauen nicht nur selbst leidenschaftlich gern Fußball, sie sind auch religiös verwurzelt und sehen zahllose Verbindungen zwischen den Welten des Glaubens und des Sports. Körperliche Leistung, die Fragen nach Regeln und Moral, die Liturgie vor und nach Liga-Spielen, die Sprache von Fans und religiösen Menschen bieten tausend Anknüpfungspunkte. Die Variationen eines Fußballspiels sind unendlich, es gibt Euphorie ebenso wie trockene Analyse, viel Spaß und Trauer über ein verlorenes Spiel. Szenen und Spielzüge müssen ab und an aufgearbeitet werden. Ahrens und Noss haben in interreligiösen Teams gekickt und den FC Religionen gegründet. Sie fanden die WM in Katar problematisch und sind sich auch sicher, dass Sport und Politik zwar zu unterscheiden, nicht aber voneinander zu trennen sind. Auf allen gängigen Podcast-Plattformen.

 

Was die Kirche vom Fußball lernen kann

Auf www.fussball-kirche.de bringt Pastoralreferent Dr. Thorsten Kapperer (Bistum Würzburg) die zwei Felder Fußball und Kirche miteinander in ein produktives Spannungsverhältnis und was die Kirche vom Fußball für ihre Zukunft lernen kann. Unter dem Punkt „Angebot“ findet ihr zudem konkrete Möglichkeiten, wie das Thema in eurem Ort lebendig werden kann - auch nach der EM.

 

Host4Euro

Im Auftrag der EKD hat Churchpool eine Plattform entwickelt, die kostenfreie Übernachtungsmöglichkeiten anbietet. Das Ganze funktioniert nach dem airbnb-Prinzip, nur eben ohne Kosten. Ihr findet die Plattform unter www.host4euro.com in deutscher und englischer Sprache. Falls ihr also Betten frei habt, um Gäste zu beherbergen, tragt euch ein. Gastfrei und gastfreundlich zu sein, ist eine Grundhaltung unseres christlichen Glaubens!  Und wenn ihr Kontakte in die europäische Fussball-Welt habt, dann schickt die Plattform-Adresse host4euro.com hinaus und macht Werbung!

Hier dazu noch ein Radio-Interview mit dem Sportbeauftragten der evangelischen Kirche Deutschlands,  Dr. Thorsten Latzel.

 

 

Fair play : Fair life

Unter dem Slogan „Fair play : Fair life“ laden wir ein, während der EURO 2024 ein Zeichen für Menschenrechte und Nachhaltigkeit zu setzen. Denn in der Fußball- und Sportartikelindustrie herrscht vielfach kein „Fair Play“. Die Näherinnen und Näher, die die Trikots in Bangladesh oder Kambodscha herstellen, erhalten Niedriglöhne. Oftmals werden die Löhne, die ihnen zustehen, sogar vorenthalten. Die Massenproduktion an Sportbekleidung heizt den Klimawandel an. Mehr Informationen und zahlreiche Aktionsideen findest du hier.